Unterstützte Projekte

Klinikclown im Helios-Klinikum Pforzheim (2018)

Gemeinsam mit zwei ihrer Treuhandstiftungen unterstützt die Erste BürgerStiftung Pforzheim-Enz drei Jahre lang die Arbeit des Klinikclowns „DoDo“ an der Kinderklinik des Helios Klinikums Pforzheim und übergibt eine Spende von 2.000 Euro an den Trägerverein „Springmaus e. V.“.

Schnupfennase, Kratzer & Co. gehören hin und wieder zum Kindsein. Meistens sind diese Blessuren schnell wieder vorüber und verheilt. Daneben gibt es leider auch bei Kindern ernsthafte Erkrankungen oder Unfälle, die einen Klinikaufenthalt nötig machen. Wichtig neben der medizinischen Versorgung und dem Gefühl der Geborgenheit trotz fremder Umgebung sind dabei für die jüngsten Patienten Ablenkung und Spaß – denn Lachen fördert nachweislich den Heilungsprozess.

Klinikclown „DoDo“ vereint beide Welten in seiner Tätigkeit. Seit rund zehn Jahren tritt er regelmäßig als Krankenhausclown auf und ist in seinem „zweiten Leben“ Fachkrankenpfleger für Intensivmedizin.„DoDo“ wird vom gemeinnützigen Verein „Springmaus e. V.“ getragen, in dem sich Klinikpersonal, Eltern und Mitbürger ehrenamtlich für die Arbeit des Klinikclowns engagieren und ihm ein stabiles Arbeitsfeld mit festen Terminen, Verlässlichkeit und Kontinuität sichern.

„Ein Farbtupfer sein und die Kinder ein paar Momente den Klinikalltag vergessen lassen – für das Helios Klinikum Pforzheim und seine jüngsten Patienten ein wertvoller Beitrag, der Einfühlungsvermögen und den Einsatz Vieler braucht. Dieses bürgerschaftliche Engagement honorieren wir als Bürgerstiftung besonders gern“, fasst Stiftungsvorstand Fritz Schäfer zusammen.

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Erste BürgerStiftung Pforzheim-Enz beschlossen, die Arbeit des Vereins für insgesamt drei Jahre mit jeweils 2.000 Euro p. a. zu unterstützen. Sie konnte dafür zwei weitere Förderer gewinnen: die Karlheinz Osterwald Stiftung und die Helmut und Marianne Wehn Stiftung, die sich unter dem Dach der Ersten BürgerStiftung Pforzheim-Enz unter anderem dem Gesundheits- und Hospizwesen widmen.

Ökumenisches Frauenhaus Pforzheim (2018)

Duck Race (mehrere Jahre)

Kulturförderung / Suchtberatung und -prävention (2016)

Bildungspreis "FIT für das Berufsleben" (2013)

KiTa "Schatztruhe" im VolksbankHaus (seit 2009)

Die Erste BürgerStiftung Pforzheim-Enz war Mitinitiator der 2009 eröffneten Kindertagesstätte 'SchatzTruhe' im VolksbankHaus. Seither fördert und unterstützt sie die vom Diakonischen Werk Pforzheim-Stadt betriebene Einrichtung, die aufgrund ihrer besonderen Öffnungszeiten und Zielgruppenorientierung Modellcharakter für zahlreiche andere Betreuungsstätten in Pforzheim und der Region hatte.

Verehrte Werte (2008)

Mit dem Projekt „Verehrte Werte“, einer Gemeinschaftsinitiative zur Integration jugendlicher Spätaussiedler unter dem Dach des Mehr-Generationen-Hauses Buckenberg/Haidach nimmt die Erste BürgerStiftung Pforzheim-Enz ihren ersten Förderauftrag wahr. Das viel versprechende Projekt greift eine Thematik auf, die in der öffentlichen Wahrnehmung eine große Rolle spielt. Es erfreut sich einer großen medialen Präsenz und trifft auf breiter Ebene auf Zustimmung. Die Betroffenen selbst, eine Gruppe von 40-60 jugendlichen Spätaussiedlern, schildern dabei auf authentische Art und Weise ihre eigene Vorstellung von Begriffen wie Integration, Normen und Werte in Form eines Musicals. Die Erste BürgerStiftung Pforzheim-Enz unterstützt den Erfolg des Projekts durch die Übernahme der Kosten für technische Geräte, Einrichtungen und Werbung.